Sonntag 3. Juli 2011

Festzelt Fürstenfeldbruck:

BC Piccolo vs.

Auswahl Salzburg 14 : 08

 



Sonntag, 3. Juli 2011  im Festzelt Fürstenfeldbruck

BC Piccolo Fürstenfeldbruck vs. Auswahl Salzburg 14 :  8

 

Als Ringsprecher Hermann Czujan  im Brucker Festzelt den 14:8 (int.18:15) Gesamtsieg des BC Piccolo über die Auswahl von Salzburg verkündete, war ein  dreistündiges spannendes Boxprogramm mit 11 Einzelkämpfen zu Ende gegangen.  Wie schon zwei Wochen zuvor in Olching endete auch diesmal kein einziger Fight vorzeitig. Dies spricht für die sorgsame Zusammenstellung gleichwertiger Paarungen wie auch für die ausgezeichnete körperliche Verfassung der Akteure im Ring.

 

Den Auftaktkampf im Junioren-Halbweltergewicht gewann der mit viel Übersicht boxende bayerische Vizemeister Mert Dural gegen Michael Eifert (2:1). Dank  seinem besseren Finish konnte aber Federgewichtler Michael Helbling (Salzburg) gegen den zwei Runden lang ebenbürtigen Brucker Onur Kocer wieder ausgleichen (3:3).

 

Stimmung kam auf unter den knapp 500 Fans, denn es folgten vier Siege hintereinander für die in der blauen Ecke startenden Brucker Boxer. Dabei bewies Halbschwergewichtler Jörg Kolomentschikow  bei seinem Punktsieg über Doganbas Berg sein großes Kämpferherz (5:4). Nach einer auskurierten komplizierten Handverletzung präsentierte sich Bayerns Kadettenmeister Sebastian Utz wieder in Hochform und gewann verdient gegen Austriaboxer Alex Fertich (7:5).  Weltergewichtler Dominik Gumpold setzte sich danach ebenso gegen Christian Kornberger durch (9:6) wie Ali Celik im Mittelgewicht gegen den Salzburger Gehard Wenzl (11:7).

 

Die Österreicher gaben sich noch nicht geschlagen. Ruslan Zakriev sorgte im Jugend-Weltergewicht für Doppelpunkte gegen den fast gleichwertigen Piccoloboxer Dejan Aladzic (12:9).  Auch Mittelgewichtler Christian Bliem  wirkte aktiver als sein Gegenüber  Sebastian Stallinger (13:11). Im Kadetten-Halbfliegengewicht behaupteten sich dann wieder die Brucker mit einem Sieg von Stefan Fertich  gegen Schawala Kerimov (15:12). 

 

Halbschwergewichtler Kristian Andric zeigte sich gegenüber dem Emslandkampf in Olching stark verbessert. Gegen den technisch versierten Salzburger Gastboxer Ehsan Maudodi   reichte es jedoch nicht zum Sieg (16:14). Auf Bayernmeister Omar Rondon-Velasco war am Sonntag wieder Verlass. Der Inkastämmige Weltergewichtler aus Cusco/Peru lieferte mit seinem  Kontrahenten Sergej Lerke eine Schlacht auf Biegen und Brechen. Omar gewann, weil er die bessere Deckung vorweisen konnte und auch die genaueren Treffer platzieren konnte (18:15). Ein würdiger Abschluss einer gelungenen Veranstaltung.

 

Sch.Papier Halbfliegen+

Stefan Fertich (FFB) PS vs. Schawala Kerimov (S)

Kad. Leicht

Sebastian Utz (FFB) PS vs. Alexander Fertich (S)

Jun. Feder

Viktor Helbling (S) PS vs. Onur Kocer (FFB)

Jun. H.Welter

Mert Dural (FFB) PS vs. Michael Eifert (S)

Jun. Halbschwer

Jörg Kolomentschikow (FFB) PS vs. Doganbas Berg (S)

Jug. Welter

Ruslan Zakriev (S) PS vs. Dejan Aladzic (FFB)

Welter

Dominik Gumpold (FFB) PS vs. Christian Kornberger (S)

Welter

Omar Rondon-Velasco (FFB) PS vs. Sergej Lerke (S)

Mittel

Christian Bliem (S)  PS vs. Sebastian Stallinger (FFB)

Mittel

Ali Celik (FFB) PS vs. Gerhard Wenzl (S)

HSchwer

Ehsan Maudodi (S) PS vs. Kristian Andric (FFB)