Mandy Berg auf dem obersten Siegertreppchen

Internat. Deutsche Meisterschaft

Frauen, U-17 und U19 Boxerinnen

14. - 17. November 2012

Schifftalhalle PLÖN

MANDY BERG erkämpft sich mit drei Siegen die Deusche Meisterschaft

 

Mit 13 Boxerinnen aus Bayern reiste Delegationsleiter Manfred Kaltenhäuser zu den Deutschen Meisterschaften nach Plön. An Bord waren auch Dragana Pozderovic und die EM-U17 Bronzemedaillengewinnerin Mandy Berg vom

BC Piccolo. Mandy erkämpfte sich mit drei Siegen die Deutsche Junioren-Europameisterschaft im Federgewicht bis 54 kg. Dragana scheiterte dagegen im Viertelfinale umstritten nach einem 15:15 wegen eines Hilspunktes an der Silbermedaillengewinnerin Natalia Bauer (Niedersachsen) 

 

 

Boxerin Mandy Berg gewinnt nach EM- Bronze auch die Deutsche Meisterschaft

22. deutscher Meistertitel in der Vereinsgeschichte des BC Piccolo

 

Ein Mammutprogramm hatte  Piccoloboxerin Mandy Berg in den beiden letzten Wochen zu absolvieren. Nach dem überraschenden Gewinn der Bronzemedaille  bei der Junioren-Europameisterschaft im polnischen Wladyslawowo konnte sie sich nicht auf ihren Lorbeeren ausruhen. Kaum zurück aus Polen  ging es ab nach Plön in Schleswig-Holstein zu den deutschen Meisterschaften, wo sie tags darauf schon wieder in den Boxring klettern musste. Fünf Konkurrentinnen aus anderen Landesverbänden nahmen mit ihr im Federgewicht bis 54 kg am Titelrennen teil.

 

Im Viertelfinale von Plön hatte Mandy Berg  leichtes Spiel, denn Maria Friedrich (Thüringen) zeigte nach Härtetreffern schnell Wirkung und musste zweimal angezählt werden. Mandy setzte nach und gewann noch in der ersten Runde durch  RSC. Die Partie am Freitag gegen die hoch talentierte Noemi Lo-Curto (AV 03 Speyer) entwickelte sich dann  zu einem regelrechten Krimi. Mit großem Einsatz setzte sich Mandy knapp aber verdient nach Punkten durch.

 

Im Finale gegen Marina Hoffmann (Thüringen) war sie dagegen von Beginn an überlegen. Das Ende kam im zweiten Durchgang, als Hoffmann nach einigen Kopfhaken zweimal Zeit nehmen mussste und anschließend durch RSC gestoppt wurde.  Der Traum vom Titel ging in Erfüllung. 

Es war der 22. deutsche Meistertitel in der Vereinsgeschichte des  BC Piccolo.

 

„Unglaublich, wie unsere Mandy mit ihren knapp 15 Jahren diesen Stress gemeistert hat. Fünf Kämpfe innerhalb von 10 Tagen, noch dazu auf diesem hohen Niveau, das macht ihr so schnell keiner nach“, freute sich Piccolo-Chef Manfred  Kaltenhäuser bei der Siegerehrung in Plön. Die gerade 15 Jahre alt gewordene Realschülerin wurde zudem als beste Kämpferin der Juniorenmeisterschaft 2012 ausgezeichnet.  Ein Erfolg, der vor allem auf das Konto ihres Trainers Pavlica Steko geht. 

 

Manfred Kaltenhäuser hatte bei der DM in Plön aber noch mehr Grund zur Freude. Er war als Delegationsleiter für das 13-köpfige Damenaufgebot des bayerischen Boxverbandes dabei und durfte den Pokal für den besten Landesverband im Juniorenbereich in Empfang nehmen. Neben Mandy Berg standen auch Ekaterina Stamatoglou (SV 1880 München) und Elvira Alberti (Galaxy Schwandorf) in ihren Gewichtsklassen auf dem obersten Treppchen.

 

Gold für Bayern gab es  auch bei der U19-Jugend durch Franziska Eckstein (TG Karlstadt) und bei den Frauen durch Christina Rupprecht (BC Haan Augsburg). Drei Silbermedaillen durch Anna Steinsdorfer, Diana Loichinger und Miriam Aicher sowie drei Bronzemedaillen durch Kristina Slobodjanikow, Melanie Milles und Franziska Eckstein rundeten die bayerische Erfolgsserie ab.

 

Einziger Wermutstropfen  aus Brucker Sicht  war   das Ausscheiden von  Dragana Pozderovic nach tollem Kampf im Frauen-Bantamgewicht. Dies umstritten nur durch einen einzigen Hilfspunkt nach einem 15 : 15 Endstand gegen die spätere Silbermedaillengewinnerin Natalie Bauer aus Niedersachsen. Keiner der übrigen 70 Einzelkämpfe in Plön endete derart knapp. Mit Platz 5 musste auch Regina Slobodjanikow im Leichtgewicht vorlieb nehmen.

 

Kein anderer Landesverband erreichte die bayerische Gesamtbilanz von

5 Goldmedaillen! Der BABV ist auf dem richtigen Weg.