Olympisches Boxturnier London 2012

28.06.2012FRAUENBOXEN:

Alle 36 Olympiaplätze sind vergeben 

Deutschland nicht dabei 

 

Im Jahr 2001 fanden die ersten AIBA-Boxweltmeisterschaften der Frauen statt. 

Im August 2012 dürfen sich die Amazonen nun erstmals bei Olympia London in den drei Gewichtsklassen mit den Limits 51 kg, 60 kg und 75 kg präsentieren. Doch aus Deutschland ist leider keine Boxerin dabei. Dies hat insbesondere mit dem  Modus der Qualifikation und der Vergabe von Restplätzen zu tun.

 

Bei Olympia dürfen pro Klasse 12 Boxerinnen starten, davon aber nur vier aus Europa (= 3 Quotenplätze + 1 zugeordnetes Ticket). Mit dem Quotensystem wird erreicht, dass alle Kontinente bei Olympia vertreten sind.  

Diesem Quotensystem zum Opfer fiel  Andrea Strohmaier in 75 kg, die bei der als Quali dienenden WM in Qinhuangdao die Runde der besten acht Boxerinnen erreichte.  

13.08.2012 Olympisches Boxturnier London

Großbritannien holt dreimal Gold

Zweimal Gold gab es bei Olympia 2012 bei den Männern für England, Kuba und die Ukraine. Von den vier deutschen Boxern drang wenigstens Stefan Härtel bis ins Viertelfinale vor. 

 

Es war der Heimvorteil, den die Briten rigoros ausnutzten konnten. Denkbar knappe Entscheidungen zu ihren Gunsten sorgten für vier Medaillenränge bei den Männern.

 

Bei den Frauen allerdings benötigte ihre Olympiasiegerin Nicola Adams keinerlei Hilfe der Jury.  Die Ausnahmeathletin hob sich im Fliegengewicht mit 16:7, 11:6 und 16:7 deutlich von der Konkurrenz ab. 

 

In der mit Spannung erwarteten Finalpartie des Leichtgewichts ging es denkbar knapp zu. Die Meinungen gingen beim 10:8 Sieg von Katie Taylor gegen die russische Konterboxerin Sofya Ochigava auseinander. Die 4000 englischen und irischen Fans waren jedenfalls aus dem Häuschen und feierten ihre "Heldin" entsprechend. 

 

Gerade mal 17 Jahre alt ist Claressa Shields  aus Flint (Mitchigan) und sie rettete die Ehre der USA. Im Mittelgewicht dominierte sie über Anna Laurell 16:12, Marina Volnova 29:15 und im Finale über Nadezda Torlopova 19:12. Eine Glanzleistung, die an Floyd Patterson erinnert, der mit 17 Jahren in Helsinki 1952 Olympiasieger wurde. Der Kampfrekord von Claressa Shields: 27 Kämpfe, 26 Siege. Die einzige Niederlage erlitt sie bei der WM gegen die Nr. 1 Savannah Marshall, die in London mit 12:16 an Marina Volnova scheiterte.

ResultsFrauen.doc
Microsoft Word-Dokument [49.5 KB]
ResultsMänner.doc
Microsoft Word-Dokument [348.5 KB]