BC Piccolo vs. SK Roter Stern Prag

10. Juni 2012 im Festzelt Olching

BC Piccolo Fürstenfeldbruck vs. SK Roter Stern Prag 12:10

 

Deutschlands Schwergewichtsmeister Johann Witt kam, sah und sicherte den Gesamtsieg

 

Der Regen konnte  den Boxern am Sonntag bei ihrem Festzeltauftritt in der Boxhochburg Olching   nichts anhaben.  Über 800  Fans, darunter die Bürgermeister Andreas Magg und weitere Lokalprominenz hatten sich im Festzelt um den Boxring versammelt und wurden Zeuge eines spektakulären Boxevents.  Hatte der Sportclub Roter Stern Prag  einiges an Kampferfahrung voraus, so glichen die Athleten des BC Piccolo dieses Manko mit viel Einsatzfreude aus. Und so gelang es den Bruckern, einen hohen Pausenrückstand noch in einen 12:10 Gesamtsieg umzuwandeln.

 

Im einleitenden Junioren-Bantamgewicht unterlag Mandy Berg der für Prag startenden Anna Steinsdorfer knapp nach Punkten (0:2). Prächtig hielt sich Onur Kocer  im Junioren-Federgewicht gegen den tschechischen Meister und EM-Teilnehmer Erik Agateljan, doch es reichte nicht ganz zum Unentschieden (0:4). Die Gäste bauten ihren Vorsprung mit einem Aufgabesieg von Schwergewichtler Lukas Wacker über Dominik Lutzenberger weiter aus (0:6).

 

Junioren-Leichtgewichtler Sebastian Utz sorgte für den ersten Punkt seines Teams. Das verkündete Unentschieden war für seinen Kontrahenten Daniel Bazo allerdings etwas schmeichelhaft (1:7). Zwei Runden lang lag der baumlange Mittelgewichtler Rustam Schachbulatow gegen Tschechiens Exmeister Tomas Bezvoda im Hintertreffen. Im finalen Durchgang nutzte Rustam endlich seine Reichweite und setzte klare Treffer, die zum Sieg führten (3:7). Umgekehrt lief es jedoch im nächsten Fight, in welchem Leichtgewichtler Fatih Dübüs seine Anfangsvorteile gegen Petr Masorsic nicht bis zum Schluß beibehalten konnte (3:9).

 

Nach der Pause ging es dann endlich  bergauf. Im Junioren Welter-Gewicht zwang der DM-Dritte Mert Dural den Tschechen Jan Jiranek mit einem Leberhaken zu Boden und siegte durch Aufgabe in der zweiten Runde (5:9). Halbweltergewichtler Bojan Aladzic befindet sich weiter im Aufwind. Dies bewies er mit einem sensationellen Punktsieg über den amtierenden Tschechenmeister Jan Kovac (7:9). Im Mittelgewicht war Sebastian Stallinger seinem Gegner Jan Klikar absolut ebenbürtig, was die Jury mit Remis bestätigte (8:10).

 

Seit Jahren ist Brucks Weltergewichtler Omar Rondon-Velasco die  Zuverlässigkeit in Person. Aus dichter Deckung heraus attackierte er auch diesmal mit blitzschnellen Treffern, die ihm gegen Radim Dvorak einen umjubelten Punktsieg einbrachten (10:10). Dem amtierenden Deutschen Schwergewichtsmeister und EM-Dritten Johann Witt war es vorbehalten, den Gesamtsieg für den BC Piccolo sicherzustellen. Seine Galavorstellung gegen den stämmigen Rechtsausleger Martin Horak aus Prag wird den begeisterten Fans noch lange in Erinnerung bleiben. Drei Runden lang gab es offenen Schlagabtausch, bei dem Witt  klare Vorteile für sich verbuchen konnte. Respekt aber auch vor Horak, der gegen diesen Weltklasseboxer bis zum Schlußgong durchhielt.

 

„So eine tolle Veranstaltung habe ich schon lange nicht mehr gesehen, die Atmosphäre war einmalig. Da kann ich dem BC Piccolo nur gratulieren“, so die Bilanz von Bayerns Landessportwart Heiner Pauckner (Weißenburg).