Erfolgreicher Nachwuchs des BC Piccolo bei der "Bayerischen"

Zwei Bayernmeister und drei Vizetitel für den BC Piccolo

 

Bei den Bayerischen Boxmeisterschaften der Kadetten, Junioren und Jugend in Eichstätt erreichten fünf Sportler des BC Piccolo das Finale. Paul Malcev und Robin Utz durften sich als neue Meister feiern lassen, während Florim Beka, Onur Kocer und Mert Dural mit Silber dekoriert wurden. Bronze gab es für Konstantin Dubber. 

 

Im Finale des Junioren-Halbfliegengewichts hatte Paul Malcev gegen den hochgewachsenen Vladislav Schefer (BC Burglengenfeld) zunächst alle Hände voll zu tun. Mit einigen gut platzierten Rechtshändern konnte sich der vom einstigen Brucker KO-König Sedat „Tyson“ Kececi betreute Piccoloboxer aber doch noch knapp  durchsetzen.  Ein  eindrucksvoller Finalauftritt gelang Robin Utz im Leichtgewicht der U15-Kadetten. Nach einer ausgeglichenen Auftaktrunde befolgte das Talent die Order von Coach Pavlica Steko und konterte den angriffslustigen Yannis Dadasios (TSV 1860 München) geschickt aus. Der Löwenboxer musste sogar nach Wirkungstreffern zweimal angezählt werden, bevor er  aus dem Kampf genommen wurde. Sieger durch RSC in der dritten Runde und somit Bayernmeister Robin Utz.

 

Soweit war im Lager des BC Piccolo die Welt in Ordnung, zumal tags zuvor im Halbfinale nur Konstantin Dubber trotz guter Leistung  gegen Maximilian Probst (SV Köfering) ausgeschieden war. Dagegen  siegte  Nachwuchsmann Florim Beka  überraschend gegen Fabian Borries (SV 1880 München). Onur Kocer gewann erwartungsgemäß gegen Calvin Bursalioglu (Tommy Würzburg) ebenso eindeutig wie Mert Dural  gegen Alexander Bitner (JC Ansbach).

 

Im Finale machte das Brucker Trio jedoch die Erfahrung, dass die Bäume nicht in den Himmel wachsen. Nur  Florim Beka konnte sich über seine Silbermedaille richtig freuen. Er hatte  als Außenseiter dem  neuen Meister Michael Eifert (BC Kaufbeuren) alles abverlangt. Umso mehr enttäuscht über dieses Edelmetall waren Onur Kocer und Mert Dural, denen die Wiederholung ihrer Vorjahresmeisterschaft versagt blieb.  

 

Kocer unterlag im Jugend-Bantamgewicht in einer schlagreichen Begegnung gegen Aleks Bondarenko (SV Pocking) hauchdünn nach Punkten. Im Jugend- Halbweltergewicht konnte Mert Dural  dank dichter Deckung zwar viele Treffer vermeiden, aber seine Konter fanden zu selten ihr Ziel beim Punktsieger  Musaj Avdimetaj (VfL Waldkraiburg).

 

„Wir sind weiterhin mit unserer Jugendarbeit in Bayern ganz oben mit dabei. Schade nur, dass Sebastian Utz (Blinddarm-OP) und Ivan Steko (Schulterverletzung) nicht einsatzfähig waren und unsere Mandy Berg ohne Gegnerin blieb“, resümierte Piccolo-Chef Manfred Kaltenhäuser.