Was sich schon bei der Ober- und Südbayerischen Jugendmeisterschaft abzeichnete, bestätigte sich     bei den bayerischen Titelkämpfen in Eichstätt. Der BC Piccolo verfügt derzeit über den besten Nachwuchs.  Vier Meister und vier  Vizemeister hievten ihn auf Platz eins der Vereinswertung vor   BC Amberg,  BC Weißenburg und weiteren 30 Clubs.

 

Während Piccolo-Chef Manfred Kaltenhäuser den Vereinspokal entgegen nahm, durfte sich sein Boxer Mert Tul ebenfalls über eine Auszeichnung freuen. Die Jury hatte ihn unter den 80 Boxern auserwählt und ihm den Ehrenpreis als besten Techniker der Meisterschaft verliehen. Der vom einstigen Brucker KO-König Sedat „Tyson“ Kececi betreute Junioren-Leichtgewichtler holte sich den Titel mit souveränen Siegen über Onur Bempe-Amet (SV 1880 München) und Pasquale Lombardi (BC Neu Ulm).

 

Im Finale des Junioren-Halbmittelgewichts befolgte Florim Beka die Order von Coach Pavlica Steko und hielt seinen Gegner Pavel Damjanoski (TSV 1860 München) klug auf Distanz. Seine präzisen Kombinationen führten zu einem nie gefährdeten 3:0 Punktsieg. Bei den weiblichen Kadetten kam es im Bantamgewicht zum Duell zwischen Marie Bachmaier und Kaja Schulze (beide Piccolo). Die Jury entschied sich nach spannenden drei Runden mit 2:1 für die dynamischer auftretende Bachmaier. Den vierten Titel holte sich Youngster Ilhan Özmen im Schüler-Papiergewicht. Zur Freude von Trainer Birkan Eksen, dem früheren Deutschen Jugend-Vizemeister des BC Piccolo, behauptete sich der quirlige Youngster gegen Jan Richmeier (BC Eichstätt).

 

Soweit herrschte im Lager des BC Piccolo eitel Sonnenschein. Freilich gab es in Eichstätt auch einige Niederlagen zu verkraften, von denen aber nur die im Junioren-Mittelgewicht überraschend kam. Südmeister Ivan Steko steuerte zunächst gegen  Dominik Bartos (Boxring Allgäu Immenstadt) mit exakten Konter auf einen Sieg zu. Bartos steigerte sich dann aber in der Schlussrunde und entschied die Partie mit 2:1 für sich.

 

Außenseiter Gianni Dedic hielt  in einem knallharten Gefecht gegen Arthur Herdt (SV Pocking) ausgezeichnet mit und brachte den 3. Deutschen Meister mehrmals in Bedrängnis. Eine Runde für Dedic, zwei Runden für Herdt, so sahen es die drei Punktrichter und vergaben ein 28:29. Mit demselben Ergebnis scheiterte im Jugend-Weltergewicht der pausenlos anstürmende Arber Sinani in seinem 12. Kampf. Sein Gegenüber war immerhin der amtierende internationale Deutsche Jugendmeister Christian Dezel (BC Bad Windsheim), der nur aufgrund seiner in 64 Kämpfen erworbenen Routine (48 Siege) relativ ungeschoren davon kam.  

 

Halbfinale:
Schüler:
38,5 kg:
Nuridov (Schwabach) n.P. über Abrahamyan (Gunzenhausen)

Kadetten:
40 kg:
Hense (Amberg) n.P. über Mertin (Kaufbeuren)
52 kg: Dedic (Fürstenfeldbruck) n.P. über Derheim (Windsheim)
54 kg: Gorst (Pocking) n.P. über Movisyan Arman (Eichstätt)
Wegele (Amberg) n.P. über Fedotov (Kaufbeuren)

Junioren:
50 kg:
Telnov (Eichstätt) n.P. über Lederhofer (PSV Augsburg)
57 kg: Tul (Fürstenfeldbruck) n.P. über Bempe-Amet (1880 München)
Lombardi (Neu-Ulm) n.P. über Malcev (PSV Augsburg)
63 kg: Schönfeld (Amberg) n.P. über Gorte (Pocking)
66 kg: Damjanoski (1860 München) n.P. über Rusiti (ASV Neumarkt)
70 kg: Bartos (Immenstadt) n.P. über Schmitt (Stein)
80 kg: Sultanoglu (1880 München) w.o. über Bachmetov (Eichstätt)

Jugend:
52 kg:
Janin (Eichstätt) n.P. über Brabander (Kulmbach)
54 kg (w): Retzer (Boxfit Regensburg) n.P. über Arnou (BSC München)
Eller (Boxfit Rgensburg) n.P. über Seifert (ASC Nürnberg)
56 kg: Perzati (Waldkraiburg) TKO-A über Mutlu (Freising)
Melnyk (Haan Augsburg) n.P. über Bessmel (1880 München)
60 kg: Meier (Pocking) n.P. über Root (Windsheim)
Sinani (Fürstenfeldbruck) w.o. über Semenov (Amberg)
64 kg: Dezel (Windsheim) w.o. über Kikaj (Neu-Ulm)
69 kg: Avdimetaj (Waldkraiburg) n.P. über Bachmetow (Eichstätt)
75 kg: Eifert (Kaufbeuren) n.P. über Syska (Feuchtwangen)
Merzlyakov (Amberg) w.o. über Murselji (Landshut)
81 kg: Maier (Altötting) TKO-A über Jakob (Kickers Würzburg)
Vascenko (Landau) n.P. über Tamarsov (Eichstätt)

Finale:
Schüler:
31 kg:
Özmen (Fürstenfeldbruck) n.P. über Richmeier (Eichstätt)
38,5 kg: Movisyan Waliko (Eichstätt) n.P. über Nuridov (Schwabach)

Kadetten:
37 kg:
Akin (Mühldorf) n.P. über Rasin (Star Kempten)
40 kg: März (Waldkraiburg) n.P. über Hense (Amberg)
43 kg: Rudi (Weißenburg) n.P. über Nikic (Weißenburg)
46 kg: Bondarenko (Pocking) n.P. über Tisti (Neu-Ulm)
51 kg (w): Bachmeier (Fürstenfeldbruck) n.P. über Schulze (Fürstenfeldbruck)
52 kg: Herdt (Pocking) n.P. über Dedic (Fürstenfeldbruck)
54 kg: Gorst (Pocking) n.P. über Wegele (Amberg)
56 kg: Öztürk (Amberg) n.P. über Erdle (Haan Augsburg)

Junioren:
50 kg:
Frank (Boxfit Regensburg) n.P. über Telnov (Eichstätt)
52 kg: Golpira (1860 München) n.P. über Nikiforov (PSV Augsburg)
54 kg: Klasing (Gunzenhausen) TKO über Schefer (Burglengenfeld)
57 kg: Tul (Fürstenfeldbruck) n.P. über Lombardi (Neu-Ulm)
63 kg (w): Ninstil (Burglengenfeld) n.P. über Rölz (Boxfit Regensburg)
63 kg: Schönfeld (Amberg) TKO 2.R. über Spannbauer (Landau)
66 kg: Beka (Fürstenfeldbruck) n.P. über Damjanoski (1860 München)
70 kg: Bartos (Immenstadt) n.P. über Steko (Fürstenfeldbruck)
75 kg: Avdili Burhan (Weißenburg) n.P. über Ehsani (Amberg)
80 kg: Gavanas (Peißenberg) n.P. über Sultanoglu (1880 München)
+80 kg: Malsam Daniel (Landshut) n.P. über Nikic (Weißenburg)

Jugend:
52 kg:
Rempel (Windsheim) n.P. über Janin (Eichstätt)
54 kg (w): Retzer (ASC Nürnberg) n.P. über Eller (Boxfit Regensburg)
56 kg: Melnyk (Haan Augsburg) n.P. über Perzati (Waldkraiburg)
60 kg: Atac (Waldkraiburg) n.P. über Meier (Pocking)
64 kg: Dezel (Windsheim) n.P. über Sinani (Fürstenfeldbruck)
69 kg: Avdili Isjan (Weißenburg) n.P über Avdimetaj (Waldkraiburg)
75 kg: Merzlyaklov (Amberg) n.P. über Eifert (Kaufbeuren)
81 kg: Maier (Altötting) n.P. über Vascenko (Landau)
91 kg: Grundler (Köfering) n.P. über Malsam Niko (Landshut)