Fünf Meistertitel für den BC Piccolo bei der "Südbayerischen"

46 Boxkämpfe wurden  in der Brucker Jahnhalle absolviert, um die 19 neuen Südbayerischen Meister im Jugendbereich zu ermitteln. Fünf Titel gingen an den BC Piccolo, der zusätzlich drei Silbermedaillen einheimsen konnte. Damit unterstrich die Schwamberger-Truppe erneut eindrucksvoll ihre Vormachtstellung. Mit drei neuen Meistern landete der SV Pocking auf Rang zwei der Vereinswertung. Einen Teil der Siegerehrungen im Ring nahmen Brucks 2. Bürgermeister Erich Raff und die 3. Bürgermeisterin Karin Geißler vor.

 

In den 27 Viertel- und Halbfinals am Samstag blieben die Youngster Arnis Kukalaj und Oskar Plasene mit umstrittenen 2:3-Entscheidungen auf der Strecke.  Auch Arnis Zogaj hielt beim 1:4 gegen den späteren Meister Dennis Bondarenko (SV Pocking) ausgezeichnet mit.

 

Nachdem der Brucker Vorjahresmeister Don Hugl im U19-Weltergewicht gegen Mujtaba Ansari (Faust2Kampf München) dominierte, traf er im Halbfinale auf Jamshid Nurestani (PSV Augsburg). Der muskelbepackte Afghane hatte nach Angaben in seinem Startpass bereits in seinem Herkunftsland seit sechs Jahren geboxt und zudem seine drei Kämpfe in Bayern vorzeitig beendet. Hugl hielt zu Beginn gut mit, doch dann erwies sich Nurestani als viel zu schlagstark und gewann vorzeitig. Die Altersangabe von 16 Jahren des wesentlich älter aussehenden Asylbewerbers verwunderte jedoch allgemein.    

 

Somit erreichten acht Piccoloboxer das Finale am Sonntag. Ahmet Sünbüle musste im Weltergewicht dem Pockinger Dennis Bondarenko nach harter Gegenwehr den Vortritt lassen. Den ersten Titel erkämpfte Ilhan Özmen im Papiergewicht der U15, der den Waldkraiburger Eddi Ibragimov jederzeit im Griff hatte. Zweimal schon hatte Marvin Glonner   gegen den um einen Kopf größeren Eduard Miller (PSV Augsburg) verloren, doch diesmal drehte der Brucker U15-Bantamgewichtler den Spieß um. Auf schnellen Beinen drang er in die Halbdistanz ein und brachte zahlreiche Kopftreffer an.

 

Der neue Titelträger im Halbmittelgewicht der U17 heißt Gianni Dedic. Der amtierende Deutsche Meister wurde seiner Favoritenrolle gerecht, wenngleich ihm sein Finalgegner Leon Vollmann (TSV 1860 München) beim 4:1 Punktsieg alles abverlangte. Für seine Leistung im Leichtgewicht der U19 wurde Mert Tul sogar mit dem Ehrenpreis als bester Techniker ausgezeichnet. Er lieferte sich beim 5:0 Sieg mit dem angriffslustigen Pasquale Lombardi (BC Neu-Ulm) eine Partie auf höchstem Niveau. Die Klassenlehrerin von Mert Tul kam extra aus Augsburg angereist und durfte ihm im Boxring die Goldmedaille umhängen.

 

Im Mittelgewicht hatten die Piccoloboxer Florim Beka und Andrija Karlic ihre Halbfinals gewonnen. Der Clubkampf entfiel allerdings, denn Karlic musste wegen einer Handverletzung passen. Beka siegte deshalb durch „walk-over“. Im Halbschwergewicht ließ Ivan Steko seinem Gegenüber Yusuf Sultanoglu zu viel Spielraum und unterlag knapp nach Punkten.

 

Viertelfinale:

Junioren:

54 kg: Amani (1880 München) n.P. über Kukalaj (Fürstenfeldbruck)

54 kg: März (Waldkraiburg) n.P. über Kechter (Mühldorf)

57 kg: Herdt (Pocking) n.P. über Tisti (Neu-Ulm)

60 kg: Nikolic (1880 München) n.P. über Plasene (Fürstenfeldbruck)

60 kg: Gorst (Pocking) n.P. über Akbay (Fürstenfeldbruck)

63 kg: Sünbüle (Fürstenfeldbruck) n.P. über Timarov (Mühldorf)

63 kg: Bondarenko (Pocking) n.P. über Zogaj (Fürstenfeldbruck)

 

Jugend:

56 kg: Akbas (Fighters Straubing) n.P. über Muhammed (Kaufbeuren)

60 kg: Zadran (Haar) n.P. über Sindy (1860 München)

69 kg: Nurestani (PSV Augsburg) TKO-A.1.R. über Amaev (1880 München)

69 kg: Hugl (Fürstenfeldbruck) n.P. über Ansari (Faust2 München)

69 kg: Okeke (1860 München) n.P. über Celebi (BSC Dachau)

69 kg: Kurchak (Memmingen) n.P. über Juhasz (Waldkraiburg)

 

Halbfinale:

Junioren:

66 kg: Dedic (Fürstenfeldbruck) n.P. über Jaha (1880 München)

66 kg: Vollmann (1860 München) n.P. über Grübl (Ruderting)

75 kg: Erden (Kaufbeuren) n.P. über Paal (Ingolstadt)Jugend:

52 kg: Acar (1880 München) n.P. über Kechter (Mühldorf)

52 kg: Aruk (Maier Rosenheim) n.P. über Datta (Haan Augsburg)

56 kg: Jäger (Pfarrkirchen) TKO-A.1.R. über Muhammed (Kaufbeuren)

60 kg: Lombardi (Neu-Ulm) TKO-A.2.R. über Gökberk (PSV Augsburg)

60 kg: Tul (Fürstenfeldbruck) n.P. über Zadran (Haar)

64 kg: Lederhofer (PSV Augsburg) TKO-A.1.R. über Dysenbekov (Pocking)

64 kg: Pollinger (Freising) n.P. über Sechser (Waldkraiburg)

69 kg: Nurestani (PSV Augsburg) TKO-A.2.R. über Hugl (Fürstenfeldbruck)

69 kg: Okeke (1860 München) n.P. über Kurchak (Memmingen)

75 kg: Beka (Fürstenfeldbruck) n.P. über Kono (1860 München)

75 kg: Karlic (Fürstenfeldbruck) n.P. über Krop (Kaufbeuren)

 

Finale:

Kadetten:

38,5 kg: Özmen (Fürstenfeldbruck) n.P. über Ibragimov (Waldkraiburg)

43 kg: Kiseler (Landau) n.P. über Mileschko (Traunreut)

52 kg: Glonner (Fürstenfeldbruck) n.P. über Miller (PSV Augsburg)

 

Junioren:

54 kg: März (Waldkraiburg) n.P. über Amani (1880 München)

57 kg: Herdt (Pocking) TKO.1.R. über Mujja (Mühldorf)

60 kg: Gorst (Pocking) n.P. über Nikolic (1880 München)

63 kg: Bondarenko (Pocking) n.P. über Sünbüle (Fürstenfeldbruck)

66 kg: Dedic (Fürstenfeldbruck) n.P. über Vollmann (1860 München)

75 kg: Erden (Kaufbeuren) TKO-A.2.R. über Poposki (Maier Rosenheim)

+80 kg: Beller (Traunreut) TKO-A.2.R. über Shala (Landshut)

 

Juniorinnen:

50 kg: Kücük (Maier Rosenheim) n.P. über Zehrer (Haan Augsburg)

60 kg: Cökükoglu (Landshut) n.P. über Emken (BSC München)

 

Jugend:

52 kg: Aruk (Maier Rosenheim) n.P. über Acar (1880 München)

56 kg: Jäger (Pfarrkirchen) TKO-A.2.R. über Akbas (Fighters Straubing)

60 kg: Tul (Fürstenfeldbruck) n.P. über Lombardi (Neu-Ulm)

64 kg: Lederhofer (PSV Augsburg) n.P. über Pollinger (Freising)

69 kg: Okeke (1880 München) w.o. über Nurestani (PSV Augsburg)

75 kg: Beka (Fürstenfeldbruck) w.o. über Karlic (Fürstenfeldbruck)

81 kg: Sultanoglu (1880 München) n.P. über Steko (Fürstenfeldbruck)

 

Finale Nordbayerische Jugend-Meisterschaft:

64 kg: Glaoui (Jahn Regensburg) n.P. über Sakhizada (Kitzingen)

81 kg: Milicevic (Stein) n.P. über Propp (Burglengenfeld)