Voller Erfolg beim 1. Medaillen-Open 2016

Beim „1. Integration Medaillen-Open 2016“ am Samstag 6. Februar in der Jahnhalle Fürstenfeldbruck wollten fast 250 Boxerinnen und Boxer teilnehmen, ein Anmelderekord. Aus Kapazitätsgründen musste Manfred Kaltenhäuser im Vorfeld zahlreiche Streichungen vornehmen. Es gingen dann 82 Sportler über die Waage, von denen lediglich acht nicht zum Einsatz kamen. Drei davon waren vom BC Piccolo. Aber auch die weiteren ORGA-Bereiche wie Hallen- und Ringaufbau, Bewirtung, klappten bestens.

 

Also wurden 37 Einzelkämpfe  absolviert. Die meisten Athleten waren konditionell bestens vorbereitet und überstanden die  volle Distanz von drei Runden mit Bravour. Das Wettrennen um den „Wolfgang Schwamberger-Pokal“ für den Besten der 21 Gastvereine gewann nach über acht Stunden Dauerboxen der TSV 1860 München mit drei Siegen und einem Unentschieden knapp vor SG 1883 Nürnberg-Fürth und SV 1880 München (jeweils drei Siege). Ganz angetan war  Wolfgang Schwamberger von der Ausbeute seiner eigenen Schützlinge. Sie bescherten ihrem Lehrmeister mit zehn Erfolgen ein vorgezogenes Geschenk zu seinem 85. Geburtstag.

 

Die Siegesserie eröffnete Arnis Kukalaj im Junioren-Federgewicht mit einem TKO-Sieg in der ersten Runde über Xaver Gulder (DJK Bavaria Rosenheim). Mit demselben Ergebnis setzte sich auch Leichtgewichtler Tayfun Akbay über seinen Kontrahenten Mihaico Micic (PSV Salzburg) hinweg und bewies dabei Meisterschaftsreife.

 

Vier Piccoloboxer der Jugendklasse U19  unterzogen sich einem Leistungstest im Hinblick auf die Südbayerischen Titelkämpfe am 5. und 6. März in Bruck. Die Partie im Leichtgewicht zwischen dem  Bayernmeister von 2014, Mert Tul und dem amtierenden Austriameister Esad Avdic (Boxclub Innsbruck) entwickelte sich dabei zu einem der Höhepunkte des Tages. So sehr der groß gewachsene Gast den Angriff suchte, er wurde vom Brucker immer wieder ausgekontert und musste ihm den Sieg überlassen. Auch Halbweltergewichtler Alihan Eksen unterstrich sein Talent mit einem Punktsieg über den gut mithaltenden Florian Pollinger (SC Freising).

 

Mittelgewichtler Andrija Karlic nutzte nach längerer Boxpause seine Reichweitenvorteile nicht optimal aus und musste sich deshalb gegen Michel Kono (TSV 1860 München) mit einem Unentschieden zufrieden geben. Viel besser machte es im Halbschwergewicht der technisch versierte Ivan Steko, Seine präzisen Kombinationen brachten ihm gegen den nicht ungefährlichen Daniel Krop (BC Kaufbeuren) einen klaren Sieg und viel Applaus ein.

 

Goran Djuric hielt gegen die Dauerattacken von Mittelgewichtler Ugo Okeke (TSV 1860 München) eine stabile Deckung parat und antwortete mit kurzen Haken. In der Schlussrunde baute der Löwenboxer ab, während Djuric zulegen konnte und das Duell für sich entschied. Dagegen agierte im Halbschwergewicht Kerim Atalay anfangs zu überhastet und konnte seinen Rückstand .gegen Uwel Hernandez (TSV 1860 München) auch durch eine furiose Schlussrunde nicht mehr ganz wettmachen. In einem weiteren Elitekampf kam Faruk Topsakal zu einem Punktsieg über Semih Türköz (SV 1880 München).

 

Auch die fünf Debütanten des BC Piccolo machten ihre Sache gut. Nach Punkten siegten Ahmet Sünbüle über Ibrahim Vreneze (BSC Dachau), Diar Hessen über Mahmoud Rahmani (SV 1880 München)  und Guido Schiller über Christian Oshodin (BU Heros Graz). Salvador Wasner unterlag gegen Can Dägukan (Boxclub Innsbruck) und Berat Yildirim gegen Laurit Shala (SC Bavaria Landshut).

 

 

Ergebnisse:

Kadetten:
43 kg:
Mileschko (Traunreut) TKO-A.2.R. über Romanow (Eichstätt)
46 kg: Mezhidov (Nürnberg-Fürth) n.P. über Yagdi (Innsbruck/A)
46 kg: Rehimli Hesen (Nürnberg-Fürth) n.P. über Schneider (Pocking)
54 kg: Miller (PSV Augssburg) n.P. über Dadaev (Graz/A)


Junioren:
52 kg:
Mirzale (Bad Windsheim) n.P. über Rehimli Aga (Nürnberg-Fürth)
54 kg: Paruszewski (1880 München) TKO-A.1.R. über Ahmed (Geretsried)
54 kg: Arnis Kukalaj (Fürstenfeldbruck) TKO-A.1.R. über Xaver Gelder (DJK Bav. Rosenheim)
57 kg: Tayfun Akbay (Fürstenfeldbruck) TKO-A.1.R. über Mihaico Micic (Salzburg/A)
63 kg: Shekeb (Innsbruck/A) n.P. über Bondarenko (Pocking)
66 kg: Ahmet Sünbüle (Fürstenfeldbruck) n.P. über Ibrahim Vreneze (BSC Dachau)
+80 kg: Beller (Traunreut) n.P. über Shala (Landshut)


Jugend:
52 kg:
Acar (1880 München) n.P. über Haidari (TV Kempten)
60 kg: Mert Tul (Fürstenfeldbruck) n.P. über Esad Avdic (Innsbruck/A)
60 kg: Sindy (1860 München) n.P. über Hofer (Salzburg/A)
64 kg: Alihan Eksen (Fürstenfeldbruck) n.P. über Florian Pollinger (Freising)
64 kg: Diar Hessen (Fürstenfeldbruck) n.P. über Mahmoud Rahmani (1880 München)
69 kg: Ansari (Faust 2 München) n.P. über Naumann (1880 München)
69 kg: Kurchak (Memmingen) n.P. über Celebi (BSC Dachau)
75 kg: Goran Djuric (Fürstenfeldbruck) n.P. über Ugo Okeke (1860 München)
75 kg: Can
Dägukan (Innsbruck/A) n.P. über Salvador Wasner (Fürstenfeldbruck)
75 kg: Andrija Karlic (Fürstenfeldbruck) remis vs Michel Kono (1860 München)
81 kg: Ivan Steko (Fürstenfeldbruck) n.P. über Daniel Krop (Kaufbeuren)
81 kg: Breuer (1860 München) n.P. über Sultanoglu (1880 München
91 kg: Laurit
Shala (Landshut) n.P. über Berat Yildirim (Fürstenfeldbruck)

Männer:
60 kg:
Bessmel (1880 München n.P. über Miehle (1860 München)

64 kg: Siraew (Nürnberg-Fürth) n.P. über Darman Kajo (Eichstätt)
69 kg: Leis (Pocking) TKO-A.3.R. über Vozkanyan (Bad Windsheim)
69 kg: Kosak (Landau) n.P. über Gruber (Faust2 München)
69 kg: Endres (Memmingen) ue. Mohammed Roz (Landau)
69 kg: Osman (Faust2 München) n.P. über Hope (Memmingen)
75 kg: Guido Schiller (Fürstenfeldbruck) n.P. über Christian Oshodin (Graz/A)
81 kg: Hernandez (1860 München) n.P. über
Kerim Atalay (Fürstenfeldbruck)
81 kg:
Faruk Topsakal (Fürstenfeldbruck) n.P. über Semih Türköz (1880 München)
91 kg: Schneider (Graz) KO.1.R. über Waitzmann (Memmingen)
91 kg: Niko Malsam (Landshut) n.P. über Santos Viana (Bad Windsheim)
91 kg: Marinkovic (Geretsried n.P. über Koblinger (Salzburg/A)
91 kg: Chmielevski (Geretsried) n.P. über Zeiter (Landau)