1.Integrations Medaillen-Open 2021 am 2. Oktober in FFB

Gelungenes Comeback des BC Piccolo in der Brucker Jahnhalle

 

Mit seinem „1. Medaillen-Open 2021“ meldete sich der BC Piccolo am  2.Oktober in der Brucker Jahnhalle nach 18 Monaten Wettkampfpause zurück. Um das Corona-Risiko zu minimieren, fand die Veranstaltung ohne Zuschauer statt. In den 18 absolvierten Wertungskämpfen mit Boxern aus 14 Clubs kamen überwiegend Newcomer mit weniger als sieben Siegen zum Einsatz.  Vom Brucker Boxclub durften  sich sogar zehn Debütanten im Ring präsentieren.

 

Drei Kämpfe mit Brucker Beteiligung gab es im Weltergewicht der Männer zu sehen. In einem Vereinsduell machte Rechtsausleger Ismaila Badji die technischen Vorteile von Marinos Kunatidis durch seinen kämpferischen Einsatz wett und siegte knapp nach Punkten.  Der Maisacher Samuel Böck  und Timon Sariyev (Boxclub Landau/Isar) lieferten sich einen harten Schlagabtausch über die volle Distanz. Der Niederbayer traf öfter und gewann deshalb verdient nach Punkten. Auch der zu vorsichtig agierende Marvin Waniek musste beide Punkte dem aktiveren Youseft Kamiran (Schwaben Augsburg) überlassen.

 

Zwei neue Talente reifen beim BC Piccolo im Halbschwergewicht bis 80 kg heran. Abdullah Ünalan zwang den Memminger Alessandro Milioti bereits im ersten Durchgang mit einer harten Rechten kurz zu Boden. Auch in der Folge blieb der Brucker Chef im Ring und gewann mit deutlichem Vorsprung.  Der angriffslustige Patrick Georg Ogbebor setzte den baumlangen Tim Grob (BoxClub Zürich) von Beginn an unter Druck. Als sich beim Schweizer in der zweiten Runde Deckungsmängel offenbarten, schlug ihn Ogbebor mit einem rechten Haken über die Zeit auf die Bretter.

.

Einen Leberhaken, der ihn auch bis „acht“ zu Boden zwang, hatte Musab Budak im Junioren-Mittelgewicht zu verdauen. Danach lieferte der Brucker dem Bad Windsheimer Alexander Abel einen durchweg ausgeglichenen Fight, der nur knapp verloren ging. Dagegen fuhr der talentierte Maslah Hashi, ebenfalls im Mittelgewicht startend, einen verdienten Punktsieg über Ferdinand Ryba (TSV Schongau) ein. Im Superschwergewicht der U19-Jugend erreichten Oktay Budak und Julius Lucae (BC L. Cukur München) völlig ausgepowert den Schlussgong. Beide Akteure hatten sich ein spannendes Match geliefert, in welchem Lucae knapp die Oberhand behielt.

 

Die vier durchaus interessanten Frauenkämpfe erfolgten alle in der Gewichtsklasse bis 57 kg. Dabei entpuppte sich die erst 14 Jahre alte Lana Paljusic als Riesentalent. Sie  stoppte sie mit ihrer druckvollen Führungshand die Angriffsversuche von Julia Lukina (TV Bad Windsheim). Es folgten präzise Kombinationen, die zum RSC-Sieg von Paljusic führten.

 

Die 25-jährige Samantha Kellner hatte sich ihren Einstand im Boxring anders vorgestellt. Ständig auf dem Vormarsch lag sie gegen Jennifer Schnabel (Schwaben Augsburg) knapp in Front, als sie nach einem Gegentreffer eine Schwellung unterhalb des linken Auges erlitt. Auf Anraten der Ringärztin brach Ringrichter Andreas Hörl daraufhin den Kampf in der zweiten Runde ab.  Sehr zum Leidwesen von Samantha und ihrer Trainerin Katinka Semrau, die unbedingt weiterboxen wollten.

 

Eigentlich wollte Chantal Bartels bei Christina Dörfler (TSZ Lindenberg) Revanche nehmen, denn vor zwei Jahren gewann die Schwäbin bei der Bayerischen Meisterschaft mit 4:1. Doch daraus wurde nichts.  Dörfler war erneut die aktivere Boxerin und gewann knapp aber verdient nach Punkten. Kurz vor der Deutschen U17-Meisterschaft leistete sich Josephine Zalesjak einen kleinen Ausrutscher. Die Außenseiterin Ronja Zehrer (BC Landau/Isar) boxte zwar meist  im Rückwärtsgang, doch in puncto Trefferquote war sie durchaus gleichwertig. Ihr 2:1 Punktsieg kam jedoch überraschend.

 

 

Samstag, 2. Oktober 2021 in der Jahnhalle Fürstenfeldbruck

Medaillen-Open 2021

 

Die Ergebnisse

Männlich U15:
53 kg: Eduard Lackmann (TV 1860 Bad Windsheim) n. P.  Nikita Rollheiser (PSV Augsburg)

Männlich U17:
70 kg: Maslah Hashi (BC Piccolo FFB) n. P. Ferdinand Ryba (TSV Schongau)
70 kg: Alexander Abel (TV 1860 Bad Windsheim) n. P. Musab Budak (BC Piccolo FFB)

Männlich U19:
80 kg: Albijon Gruda (BC L. Cukur) n. P. Adrian Schneider (TSV Schongau)
+92 kg: Julius Walter Lucae (BC L. Cukur) n. P. Oktay Budak (BC Piccolo FFB)

Männer:
67 kg: Ismaila Badji (BC Piccolo FFB) n. P. Marinos Kunatidis (BC Piccolo FFB)
67 kg: Youseft Kamiran (BC Schwaben Augsbg.) n. P. Marvin Waniek (BC Piccolo FFB)
67 kg: Jason Kuogo (BC Zürich)  RSC  Michael Kieseler (BC Landau/Isar)
67 kg: Timon Sariyev (BC Landau/Isar) n. P. Samuel Böck (BC Piccolo FFB)
75 kg: Midhat Bajric (BSV Olympia Nbg.) n. P. Mohammad Naseri (PSV Augsburg)
75 kg: Markus Schermer (BC Landau/Isar) n. P. Adriano Bonacio (TJKV Augsburg)
80 kg: Abdullah Ünalan (BC Piccolo FFB) n. P. Alessandro Miliotti (Boxfabrik Memmingen)
80 kg: Patrick Georg Ogbebor (BC Piccolo FFB)  KO-S. 2. Rd. vs.  Tim Grob (BC Zürich)
86 kg: Benedikt Kirchhof (VfL Leipheim) n. P. Constantin Dornhoff (BC Traunstein)

Weiblich U17:
57 kg: Ronja Zehrer (BC Landau/Isar) n. P. Josephine Zalesjak (BC Piccolo FFB)

Weiblich U15:
57 kg: Lana Paljusic (BC Piccolo FFB)  RSC Julia Lukina (TV 1860 B´ Windsheim)

Frauen:
57 kg: Christina Dörfler (TSZ Lindenberg) n. P. Chantal Bartels (BC Piccolo FFB)
57 kg: Jennifer Schnabel (BC Schw. Augsbg.)  RSC I 2.R.  Samantha Kellner (BC Piccolo FFB)

 

Sparringskämpfe

Frauen 70 kg:  Claire Morel (TJKV Augsburg) vs. Daniela Pentz (BC Schwaben Augsburg)

Männer 67 kg: Teo Laus (BC Piccolo FFB) remis vs. Halil Sirtkaya (BC Piccolo FFB)