BC Piccolo dominiert den Jugendbereich in Südbayern

Da hat der BC Piccolo wieder mal ganze Arbeit geleistet. Nicht nur der organisatorische Bereich war am 3. und 4. März bei den Südbayerischen Jugendmeisterschaften in der Amperhalle Emmering bestens abgedeckt,  auch die sportliche Ausbeute war glänzend. Sechs der 20 vergebenen Ttitel gingen auf das Konto der Schwamberger-Schützlinge, zweimal gab es dazu Silber. Auf Platz zwei rangierte der TSV 1860 München mit drei Meistern. Von den weiteren 25 Clubs konnten sich elf je einmal in die Siegerliste eintragen, der Rest fuhr ohne Gold nach Hause.

 

Drei Finals der U17-Junioren mussten aufgrund der Vielzahl an Startern auf den 11. März nach Landshut verlegt werden. Dort könnte auch Marvin Glonner, der bereits Silber sicher hat, die Brucker Bilanz weiter aufbessern. In seinem Halbfinale bezwang er Endrit Hoti (Hit Squad Rosenheim) sicher nach Punkten. Im Endkampf steht er dem Deutschen Exmeister Eduard Miller (PSV Augsburg) gegenüber.

 

Bei den 35 Viertel- und Halbfinals in Emmering wurde die Spreu vom Weizen getrennt. Leider kam aufgrund der Verbissenheit die Technik oftmals zu kurz. Auf Brucker Seite blieben hier nur die Nachwuchsboxer Henog Tesfakiel, Tayfun Akbay und Julian Rosstalnyi auf der Strecke. Wesentlich ansehnlicher waren dann die Endkämpfe am Sonntag.

 

Was technisch schönes Boxen anbelangt, das wurde von den Brucker Amazonen im Finale demonstriert. So ist es eine Augenweide, der besten deutschen Juniorenboxerin Jana Mehringer zuzusehen. Mit ihrer präzisen und harten Führungshand stoppte sie die Angriffsversuche von Salma Akortal M’Rabet (Mekong Gym Neu-Ulm) bereits im Ansatz. Jana traf mit Serien fast nach Belieben und wurde für ihren Punktsieg von ihren vielen Fans entsprechend gefeiert. Ohne sich  zu verausgaben ging auch die WM-Dritte Alina Popp im U19-Weltergewicht mit der tapferen Melanie Wolf (Mekong Gym Neu-Ulm) über die volle Distanz. „Es war für mich mehr ein Trainingskampf, international erwarten mich heuer noch ganz andere Kaliber“, hielt Deutschlands Nr. 1 in Blickrichtung WM und Jugend-Olympiade fest. 

 

Drei Titel gab es für die Brucker U17-Junioren. Im Bantamgewicht hatte Ilhan Özmen trotz einjähriger Pause von seinem Handwerk nichts verlernt und siegte gegen Daniel Schütz (Mekong Gym Neu-Ulm) mit 5:0 Richterstimmen. Mit dem gleichen Ergebnis holte sich Panos Loules gegen Eddi Ibragimow (VfL Waldkraiburg) Sieg und Meisterschaft. 

 

Was für ein Wachstum. 2016 wurde Arlind Beka in der U15 Deutscher Vizemeister in 59 kg, ein Jahr später Deutscher Meister in 72 kg. Nun greift der 15-Jährige in der U17 im Superschwergewicht nach den Sternen. Seinen Südbayerntitel gewann er dank seiner Robustheit gegen Michael Berg (PSV Augsburg) ebenfalls einstimmig nach Punkten.

 

Den spannendsten und härtesten Fight der Veranstaltung lieferten sich im U19-Halbweltergewicht die beiden Piccoloboxer Arnis Kukalaj und Oskar Plasene. Zwei Runden lang wechselten die Vorteile ständig. Plasene griff pausenlos an, doch seine Haken trafen nicht immer korrekt. Konterboxer Kukalaj fand dagegen immer wieder auf der Innenbahn sein Ziel. In der Schlussrunde ließ sich Kukalaj in die Ecke drängen und wurde nach Treffern stehend angezählt. Dies mag den Ausschlag für die Jury gegeben zu haben, sich mit 3:2 Stimmen für Plasene zu entscheiden. Ein Urteil, über das noch lange diskutiert wurde.  

 

Alle Ergebnisse der Südbayer. Meisterschaft

Viertelfinale:

Junioren:

57 kg: Safei (Cukur München) n.P. über Tesfakiel (Fürstenfeldbruck)

57 kg: Botikali(1860 München) ABD. 2.R. über Stoman (BSC Dachau)

60 kg: Hoti Endrit (H.S. Rosenheim) n.P. über Soltani (MTV München)

60 kg: Miller (Augsburg) n.P. über Heydari (MTV München)

60 kg: Rosstalnyi (Fürstenfeldbruck) n.P. über Volkmer (Lindenberg)

66 kg: Hartung (Kaufbeuren) n.P. über Kremnev (Mühldorf)

66 kg: Ahmeti (Wallersdorf) n.P. über Keller (Straubing)

66 kg: Zschunke (Mühldorf) n.P. über Timis (Aichach)

 

Jugend:

60 kg: Botikali (1860 München) ABD.2.R. über Stoman (BSC Dachau)

60 kg: Sadojan (H.S. Rosenheim) n.P. über Dollma (Königsbrunn)

64 kg: Plasene (Fürstenfeldbruck) ABD.1.R. über Diekemper Mekong Neu-Ulm)

69 kg: Finsterwalder (Peißenberg) n.P. über Ahmed (Mekong Neu-Ulm)

75 kg: Paal (Ingolstadt) n.P. über Idris-Mischko Bayar (1860 München)

91 kg: Saglan (Kottern) n.P. über Kraus (Mühldorf)

 

Halbfinale:

Schüler:

37 kg: Sergienko (Pocking) n.P. über Koryakovsky (Pfarrkirchen)

37 kg: Augustin (Waldkraiburg) n.P. über Virt (Kaufbeuren)

 

Kadetten:

43 kg: Ibragimov (Waldkraiburg) n.P. über Gebhardt (Kaufbeuren)

48 kg: Hoti Ermond (H.S. Rosenheim) n.P. über Kaiser (Kottern)

62 kg: Kaa (Pocking) n.P. über Idris Mischko Alan (1860 München)

 

Junioren:

57 kg: Kiseler (Dingolfing) n.P. über Amin (Augsburg)

57 kg: Safei (Cukur München) n.P. über Botikali (1860 München)

60 kg: Glonner (Fürstenfeldbruck) n.P. über Hoti Endrit (H.S. Rosenheim)

60 kg: Miller (Augsburg) n.P. über Rosstalnyi (Fürstenfeldbruck)

66 kg: Hartung (Kaufbeuren) n.P. über Naziri (1860 München)

66 kg: Ahmeti (Wallersdorf) RSC.2.R. über Zschunke (Mühldorf)

 

Die Finalkämpfe dieser drei Gewichsklassen werden bei den

Oberbayerischen Meisterschaften in Landshut ausgetragen.

 

70 kg: Asoegwu (1860 München) n.P. über Mayerhofer (Ruderting)

 

Jugend:

60 kg: Safei (Cukur München) n.P. über Pilikidis (Straubing)

60 kg: Sadojan (H.S. Rosenheim) n.P. über Hallimi (Traunstein)

64 kg: Kukulaj (Fürstenfeldbruck) n.P. über Avci (Faust2 München)

64 kg: Plasene (Fürstenfeldbruck) ABD.2.R. über Akbay (Fürstenfeldbruck)

69 kg: Bessmel (Curkur München) n.P. über Pfeil (1860 München)

69 kg: Dedic (Fürstenfeldbruck) ABD.2.R. über Finsterwalder (Peißenberg)

75 kg: Rädler (Lindenberg) n.P. über Sherzad (Pocking)

75 kg: Paal (Ingolstadt) n.P. über Vollmann (1860 München)

91 kg: Mack (BC Neu-Ulm) n.P. über Kraus (Mühldorf)

 

Finale:

Schüler:

31 kg: Rykow (Dingolfing) n.P. über Titel (Kaufbeuren)

37 kg: Augustin (Waldkraiburg) n.P. über Sergienko (Pocking)

 

Kadettinnen:

45 kg: Vollmann (1860 München) n.P. über Odenbach (Aichach)

 

Kadetten:

43 kg: Öztürk (Kottern) n.P. über Ibragimov (Waldkraiburg)

48 kg: Miller (Augsburg) n.P. über Hoti Ermond (H.S. Rosenheim)

62 kg: Anwary (1860 München) n.P. über Kaa (Pocking)

 

Junioren (weiblich):

57 kg: Mehringer (Fürstenfeldbruck) n.P. über Akortal M`Rabet (Mekong Neu-Ulm)

 

Junioren:

52 kg: Özmen (Fürstenfeldbruck) n.P. über Schütz (Mekong Neu-Ulm)

54 kg: Loules (Fürstenfeldbruck) n.P. über Ibragimov (Waldkraiburg)

63 kg: Mileschko (Traunreut) n.P. über Schneider (Pocking)

70 kg: Asoegwu (1860 München) n.P. über Berger (Königsbrunn)

75 kg: Diamant (Mekong Neu-Ulm) n.P. über Rissmann (1860 München)

+80 kg: Beka (Fürstenfeldbruck) n.P. über Berg (Augsburg)

 

Jugend (weiblich):

69 kg: Popp (Fürstenfeldbruck) n.P. über Wolf (Mekong Neu-Ulm)

 

Jugend:

60 kg: Sadojan (H.S. Rosenheim) n.P. über Safai (Cukur München)

64 kg: Plasene (Fürstenfeldbruck) n.P. über Kukalaj (Fürstenfeldbruck)

69 kg: Bessmel (Cukur München) n.P. über Dedic (Fürstenfeldbruck)

75 kg: Paal (Ingolstadt) n.P. über Rädler (Lindenberg)

91 kg: Mack (BC Neu-Ulm) n.P. über Saglam (Kottern)

+91 kg: Fertich (Kaufbeuren) n.P. über Antil (BC Neu-Ulm)