Piccolo-Nachwuchs überzeugt beim 2. Open 2018 in der Jahnhalle FFB

 

25 Clubs aus allen Regionen Bayerns und der Boxclub Basel reisten   zum traditionellen Integrations-Open des BC Piccolo in die Brucker Jahnhalle an. Nur der 1.FC Nürnberg erreichte das Ziel nicht. Sein Kleinbus, besetzt mit fünf Boxern, erlitt unterwegs einen Motorschaden und musste abgeschleppt werden. Trotzdem gingen 34 spannende Fights innerhalb von acht Stunden über die Bühne. Nur vier Kämpfe endeten vorzeitig. Die beste Bilanz gelang den Schützlingen von  Wolfgang Schwamberger mit zehn Siegen bei nur zwei Niederlagen.

 

In glänzender Verfassung präsentierten sich die bayerischen Jugendmeister Gianni Dedic, Julian Rosstalnyi und Panos Loules. Dedic besiegte im Weltergewicht den Nordbayernmeister Aram Harutyunyan (AC Bavaria Forchheim) deutlich nach Punkten. Halbweltergewichtler Julian Rosstalnyi gewann gegen Dennis Susin (SC04 Nürnberg) ebenso durch Abbruch in der ersten Runde wie Panos Loules über Vasil Donkov (SSV Köfering). Das Brucker Erfolgstrio kämpft nun am Wochenende für den BABV beim internationalen NRW-Cup in Velbert.

 

Nicht nach Wunsch lief es diesmal beim etwas überhastet boxenden U17-Bayernchamp Marvin Glonner. Sein Gegenüber Nikita Bronik (SC 04 Nürnberg) nutzte dagegen geschickt seine Reichweitenvorteile und gewann knapp.   Auch die Niederlage von U19-Meister Arnis Kukalaj war nicht eingeplant, denn er hatte   den Nürnberger Viktor Rott im Frühjahr   schon einmal bezwungen. Diesmal trat der Franke aggressiver auf und drehte den Spieß um.

  

Die drei Brucker Debütanten im Jugendbereich durften sich als Punktsieger feiern lassen. Teo Laus gewann im Leichtgewicht gegen Cüneyt Uzun (BC Cukur München). Halbschwergewichtler Emre  Ulu setzte sich gegen Elias Kalensky (SV Stadtwerke München) hinweg und Malik Salispahic behauptete sich im Halbweltergewicht gegen Constantin Luderer (TSV Haar). Einen weiteren Punktsieg landete der schon kampferfahrene  Ayhan Özmen gegen Batur Stoman (BSC Dachau).

.

In der Männerklasse gewannen alle drei  Piccoloboxer ihre Fights. Halbschwergewichtler Felix Bachmaier dominierte gegen Jakob Ludwig ( BSC Dachau) und der schlagstarke Debütant Caner Battal behielt im Weltergewicht gegen  Christoh Semenyo (SC 04 Nürnberg) die Oberhand. Den meisten Applaus erntete Schlusskämpfer Mamadou Barri, der gegen den brandgefährlichen Sahit Bayar (BC Neuburg/Donau) seinen sechsten Sieg im siebten Kampf einfahren konnte.

 

Termin: Samstag, 6. Oktober 2018
Ort: Fürstenfeldbruck, Jahnhalle
Zuschauer: 400

Schüler:
31 kg: 
Duka (Schongau) n.P. über Grübl (Ruderting)
38,5 kg: Schmeilzl (Köfering) n.P. über Keller Dario (Straubing)
38,5 kg: Sergienko (Pocking) n.P. über Nürnberg-Fürth
59 kg: 
Hadzimuratovic (Pocking) n.P. über Kerelay (ASV Neumarkt)

Kadetten:
38 kg: 
Fuchs (Stadtwerke München) n.P. über Schäfer (Forchheim)
60 kg: Salispahic (Fürstenfeldbruck) n.P. über Luderer (Haar)
62 kg: Raihman (Ansbch) n.P. über Miller (Pocking)

Junioren:
57 kg: 
Loules (Fürstenfeldbruck) RSC.1.R. über Donkov (Köfering)
57 kg: Laus (Fürstenfeldbruck) n.P. über Uzun (Cukur München)
57 kg: Khademzada (Geretsried) n.P. über Maliqi (Neuburg)
60 kg: Özmen (Fürstenfeldbruck) n.P. über Stoman (Dachau)
60 kg: Rosstalnyi (Fürstenfeldbruck) RSC.1.R. über Susin (04 Nürnberg)
63 kg: Bronik (04 Nürnberg) n.P. über Glonner (Fürstenfeldbruck)
70 kg: Keller Danyo (Straubing) n.P. über Neziri (Neumarkt/A)
75 kg: Pilikidis (Straubing) n.P. über Fandaj (Cukur München)
80 kg: Bernhard (Feuchtwangen) n.P. über Hanefi (Holzkirchen)

 


Jugend: 
69 kg: MTV München
 ABD.3.R. über Hohenthanner (Köfering)
69 kg: Gashi (Dachau) n.P. über Schönhals (04 Nürnberg)
69 kg: Rott (04 Nürnberg) n.P. über Kukalaj (Fürstenfeldbruck)
75 kg: Dedic (Fürstenfeldbruck) n.P. über Harutyunyan (Forchheim)
81 kg: Ulu (Fürstenfeldbruck) n.P. über Kalenski (Stadtwerke München)

Frauen:
60 kg: 
Panzer (Forchheim) n.P. über Cakicioglu (Cukur München)

Männer:
56 kg: 
Gaugl (Landshut) n.P. über Badanin (04 Nürnberg)
60 kg: Yilmaz (Ansbach) n.P. über Lahde (Weißenburg)
69 kg: Schwediman (Basel/CH) n.P. über Nürnberg-Fürth
69 kg: 
Battal (Fürstenfeldbruck) n.P. über Semenyo (04 Nürnberg)
69 kg: Barri (Fürstenfeldbruck) n.P. über Bayat (Neuburg)
81 kg: Fratz (Haar) n.P. über Tiberius (Coburg)
81 kg: Nürnberg-Fürth n.P. über Schmidbauer (Landau)
81 kg: Bachmeier (Fürstenfeldbruck) n.P. über Jakob (Dachau)
91 kg: Schaffer (Forchheim) n.P. über Demir (Straubing)
91 kg: Tolaj (Cukur München) KO.2.R. über Nguilla (1880 München)
91 kg: Okperan (Basel/CH) n.P. über Batir (Cukur München)
+91 kg: Moscinski (Neumarkt) ABD.2.R. über Cakmak (Cukur München)