Faszination Olympisches Boxen Boxclub Piccolo Fürstenfeldbruck seit 1946
Faszination Olympisches BoxenBoxclub Piccolo Fürstenfeldbruck seit 1946

17. Juli 2022 im Festzelt Treuchtlingen

BC Piccolo gewinnt die Revanche gegen den Boxclub Weißenburg 16:10

 

BC Piccolo dreht den Spieß um

 

Im Festzelt Treuchtlingen fand am 17. Juli 2022 der Rückkampf des BC Piccolo gegen den Boxclub Weißenburg statt. Das erste Match vor fünf Wochen im Olchinger Festzelt hatten die Mittelfranken mit 

17:11 für sich entschieden. Diesmal waren es die Brucker Faustkämpfer, die sich vor rund 500 begeisterten Fans mit 16:10 durchsetzen konnten. Die Revanche ist also gelungen.

 

Anfangs sah es allerdings gar nicht rosig aus, denn die Brucker Junioren-Halbschwergewichtler Albert Ghazarian und Anchelito Böhm mussten in knappen Entscheidungen ihren Gegnern die Punkte überlassen. Dann aber lief es (fast) wie am Schnürchen. Koray Budak setzte sich im Junioren-Mittelgewicht mit einer technisch ansprechenden Leistung gegen Edi Gashi (W) durch. Weltergewichtler Faton Kuci holte den Weißenburger Senad Fariz in der zweiten Runde mit einem präzisen Körpertreffer bis „acht“ von den Beinen und siegte durch Abbruch.

 

Der kraftstrotzende U19-Schwergewichtler Mende Böhm diktierte gegen den zweimal angezählten Orduhan Samar (W) das Geschehen im Ring. Damit machten die Brucker aus einem 0:4 Rückstand einen 6:4 Vorsprung, den die Gastgeber durch einen Sieg von Moritz Gieswein über Rahand Abbas noch einmal ausgleichen konnten. Für einen 8:6 Pausenstand sorgte anschließend Omar Haval im Elite-Halbschwergewicht. Er präsentierte sich in Hochform und revanchierte sich erfolgreich für die in Olching erlittene Punktniederlage gegen den Weißenburger Emil Pawlowski.

 

Sein großes Talent stellte auch Emir Kececi  im Weltergewicht unter Beweis. In seinem sechsten Boxkampf diktierte der Sohn vom einstigen Brucker KO-König Sedat „Tyson“ Kececi  gegen Alexander Abel (W) das Geschehen im Ring und feierte seinen fünften Sieg. Die Deutsche U-15 Meisterin Lina Clement  baute die Brucker Führung mit einem Punktsieg gegen die DM-Dritte Elma Latic (W) weiter aus. Der angriffslustige Max Pöschl wähnte sich nach drei Runden als Sieger, doch die Jury entschied sich für den gut konternden Weißenburger Elite-Mittelgewichtler Kinaz Khalat (12:8).

 

Der Fight im Elite-Superschwergewicht entwickelte sich zum Höhepunkt der Veranstaltung. Hier war es David Kristo, der in der schlagreichen Begegnung mit Patrick Hoff (W) öfter, härter und präziser traf und verdient nach Punkten siegte. Im Junioren-Weltergewicht gewann der Weißenburger Mark Kamazin in der dritten Runde durch Abbruch,  als der bis dahin ebenbürtige Raul Agachi wegen einer Knieverletzung nicht mehr weiterboxen konnte. Im Schlusskampf brillierte Brucks Elite-Halbschwergewichtler Tomislav Sisko mit blitzschnell vorgetragenen Serien, mit denen er Angelo Limbo (W) in die Schranken verwies und mit einem klaren Punktsieg den Endstand auf 16:10 stellte.

 

Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen
© Boxclub Piccolo Fürstenfeldbruck
alle Fotos der Website: © Manfred Kaltenhäuser

Anrufen

E-Mail

Anfahrt